Cloudspeicher bzw. Online-Speicher – Fragen und Antworten

Was genau ist Cloudspeicher bzw. Online-Speicher?

Es handelt sich um Datenspeicher, auf den ähnlich zugegriffen werden kann wie auf eine Festplatte oder einen USB-Stick. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass dieser Speicher über das Internet (“in der Cloud”) bereitgestellt wird.

Und worin besteht der Vorteil?

Es gibt gleich mehrere Vorteile: Zum einen können alle Ihre Geräte, die eine Internetverbindung haben, auf diesen Speicher zugreifen. Damit erleichtern Sie den Datenaustausch zwischen den Geräten.

Zum anderen wird der Speicher (einen seriösen Anbieter vorausgesetzt) professionell gemanaged, so dass die Wahrscheinlichkeit eines technischen Datenverlustes geringer ist als z.B. bei der Verwendung von USB-Sticks.

Nicht zuletzt ist aber ein weiterer großer Vorteil, dass Sie Online-Dienste buchen können, die die Daten auf Ihrem eigenen Cloudspeicher ablegen, statt sie in proprietären Lösungen zu speichern. So verlieren Sie niemals den Zugriff auf Ihre Daten.

Worauf ist bei der Auswahl eines Anbieters zu achten?

Das markanteste Kriterium ist zunächst der Preis, wobei die Kosten in der Regel sehr überschaubar sind. Teilweise gibt es sogar mehrere Gigabyte Online-Speicher vollkommen gratis als Einstiegsangebot.

Neben dem Preis spielen aber noch andere Kriterien eine wichtige Rolle:

Nutzen Sie den Speicher gewerblich und speichern dort personenbezogene Daten (das können z.B. Adressen o.ä. sein), dann wird diese Speicherung gemäß der DSGVO als Datenverarbeitung in Ihrem Auftrag angesehen. Damit sind Sie verpflichtet, mit dem Anbieter des Online-Speichers eine sogenannte Auftragsverarbeitungsvereinbarung (AVV) abzuschließen. Einige Anbieter ermöglichen es Ihnen, den Abschluss dieser AVV ganz einfach per Mausklick abzuschließen. Anbieter, die keine Möglichkeit einer AVV anbieten, scheiden in diesem Fall aus.

Wichtig für die Nutzung des Online-Speichers durch internetbasierte Dienste sind die Schnittstellen zum Zugriff auf den Speicher. Ein weit verbreiteter Standard ist WebDAV. Einige Angebote sind grundsätzlich über diese Schnittstelle angebunden, bei anderen Anbietern kostet sie einen Aufpreis. Anbieter ohne diese Standardschnittstelle lassen sich oft nicht in eigene Gesamtlösungen integrieren.

Je nach Anwendungsfall kann der Ort der Datenspeicherung ebenfalls wichtig sein, z.B. wenn Sie Ihre Buchhaltungsdaten online auslagern. In diesem Fall bietet sich die Speicherung der Daten in Deutschland an, um die rechtlichen Anforderungen ohne zusätzlichen Aufwand zu erfüllen.

Wichtige Kriterien in Kürze:

– Preis

– Auftragsverarbeitungsvereinbarung (AVV)

– WebDAV-Schnittstelle

Welche konkreten Anbieter gibt es?

Die Auswahl an Anbietern ist relativ groß, und es liegt letztlich in Ihrer Verantwortung, den für Sie passenden Anbieter auszuwählen.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels sind wir u.a. auf die folgenden Anbieter aufmerksam geworden, die die Daten in Deutschland speichern und eine hohe Verfügbarkeit anbieten:

  • MagentaCLOUD-Angebot der Telekom: https://cloud.telekom-dienste.de/
    Für Telekom-Kunden gibt es 15 GB Online-Speicher gratis, für alle anderen 3 GB. Kostenpflichtige Erweiterungen des Speichers sind möglich, z.B. 100 GB für 1,95 EUR monatlich. Eine WebDAV-Schnittstelle ist standardmäßig enthalten, eine AVV kann einfach abgeschlossen werden.
  • STRATO HiDrive: https://www.strato.de/cloud-speicher/
    250 GB kosten monatlich regulär 3 EUR (12 Monate Vertragslaufzeit), die früher aufpreispflichtige WebDAV-Schnittstelle ist inzwischen kostenlos mit enthalten. Die AVV kann einfach per Mausklick abgeschlossen werden.
  • IONOS HiDrive: https://www.ionos.de/office-loesungen/hidrive-cloud-speicher
    100 GB kosten monatlich regulär 2 EUR bei einer Laufzeit von 12 Monaten, die WebDAV-Schnittstelle ist im Preis enthalten und eine AVV wird ebenfalls angeboten.
  • Storage Box der Firma Hetzner: https://www.hetzner.de/storage/storage-box
    100 GB kosten monatlich 3.45 EUR incl. WebDAV-Schnittstelle und der Option einer AVV. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr. Wir erhalten keine Vermittlungsprovision von den genannten Anbietern.